Nicht immer steht der Penis im Mittelpunkt

Mit der modernen Chirurgie ist es jedoch möglich, alles perfekt anpassen zu können. Dabei muss es nicht immer der Penis direkt sein. Auch können die umliegenden Bereiche wie der Hoden in Betracht gezogen werden. Die Gesundheit der Geschlechtsorgane ist ständig gefährdet. Das liegt vor allem daran, weil diese ständig im Gebrauch sind. Selbst beim Sport kann eine Menge passieren. Einmal den Ball an den Hoden bekommen, können die Verletzungen schmerzhaft und groß sein. Daher ist bei allen Aktivitäten, bei welchen der gesamte Körper gefordert wird, Vorsicht geboten. Fehlbildungen der Geschlechtsteile lassen sich am besten früh beheben. Oft liegt das Problem bereits im Kindesalter vor. Mit ein paar Handgriffen durch den Chirurgen steht einem sorgenfreien Leben nichts mehr im Weg. So sind auch die sexuellen Fähigkeiten nicht mehr eingeschränkt.

Kommt es auf die Größe an?

Um die Gesundheit der Geschlechtsorgane besser begreifen zu können, reicht es meist schon aus, sich näher damit zu befassen. Dabei fällt auf, dass sowohl das weibliche, wie auch männliche Geschlechtsorgan seine Vor – und Nachteile hat. Jedoch sollten die Geschlechtsorgane, was dessen Aufbau betrifft, nicht unterschätzt werden. Die Geschlechtsteile sind sehr empfindlich. Das macht sie auch anfälliger für Krankheiten. Einer der wohl größten Mythen, die auf das Geschlechtsorgan zurückgehen, ist die Größe, oder auch Länge des Penis. Viele streiten sich darüber und das nicht erst seit gestern, wie groß der Penis nun sein muss, damit Frau auch Vergnügen dran findet. Fakt ist, viele trösten sich darüber hinweg, dass die Technik wichtiger ist, als der Rest. Es gibt allerdings viele Beweise aus der Vergangenheit, die beweisen, dass oft mehr Wert auf das männliche Geschlechtsorgan gelegt wird, als es einem zu Beginn bewusst ist. Das beste Beispiel stellen Statuen dar. Zwar gibt es nicht viele Statuen, die komplett nackt sind, dennoch kommt es nicht selten vor, dass dann auch das männliche Glied nachgeformt wurde.

Viele Frauen wissen über Männerprobleme nicht Bescheid

Obwohl wir in einer aufgeklärten Gesellschaft leben, bedeutet das nicht, dass jeder gleich aufgeklärt ist. Gerade Frauen haben oft Probleme, wenn es um den richtigen Umgang mit dem männlichen Geschlecht geht. Und so ist es meist eine Art Überforderung, wenn der Penis doch größer ausfällt, als gedacht. Jedoch ist sicher, dass die Vagina dehnbar ist. Das macht es leichter für den Mann mit großem Penis auch zum Höhepunkt zu kommen. Wobei ein weiteres Problem angesprochen wird. Viele Männer haben das Problem, zu früh zu kommen, oder gar nicht einen Orgasmus zu haben. Das liegt nicht immer am Partner Oft ist es der berufliche Stress, der viel dazu beiträgt, dass es im Bett nicht wie gewünscht läuft. Mit ein paar Entspannungsübungen kann aber schnell wieder Ruhe einkehren.

Lust haben, bedeutet sich keinen Druck zu machen

Wichtig ist, dass egal wie lange der Sex dauert, nie das Gefühl von Druck entsteht. Sex sollte ein Lustbedürfnis und kein Muss sein. Und so ist es auch vollkommen normal, dass Frau und Mann ein vollkommen anderes Lustempfinden haben. Jedoch gelingt es meist auch, dies zu vereinbaren, indem beide Seiten sich vorher absprechen. Sich abzusprechen ist bei Bettgeschichten immer von Vorteil. Das macht es für den Liebenden noch einfach, die eigenen Bedürfnisse auch befriedigt zu bekommen. Nicht selten wird daher schon im Vorfeld über mögliche Vorlieben gesprochen. Diese fallen erstaunlich oft ziemlich gleich aus. Können aber auch in verschiedene Richtungen gehen. Und um noch mal auf die Penisgröße zurückzukommen. Wenn es um die richtige Position geht, kann dies auch schon viel ausmachen. Denn es kommt vor allem darauf an, wie Mann in Frau eindringt. Fakt ist, wenn es um die Penisgröße geht, muss kein Mann mit dem Lineal oder Messstab hinterher sein. Viel wichtiger ist es doch, die Frau über die Fähigkeiten des Mannes urteilen zu lassen. Jedoch sollte Frau dies mit Humor machen und nicht gleich verzweifeln, wenn es am Anfang nicht gleich stimmig läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.